• Astrid Schilcher

Top Führungskräfte sind exzellente Kommunikatoren

Updated: Dec 10, 2019


Effektive Kommunikation ist das Herzstück jedes Unternehmens und unerlässlich für den Erfolg. Genügend Studien belegen die negativen Folgen mangelnder Teamkommunikation auf Ergebnisse und Fehlerquoten, wohingegen die Vorteile einer gut etablierten Kommunikationskultur vielfältig sind:

  • Ankurbelung von Wachstum: Geschickte Kommunikation beseitigt Unsicherheiten und stellt sicher, dass alle Mitarbeiter sich mit der Vision und den Unternehmenszielen identifizieren, die Bedeutung ihres individuellen Beitrages zu deren Erreichung verstehen und mit vereinten Kräften in die richtige Richtung rudern.

  • Verbesserung von Teamwork, Innovation und Produktivität: Starke, kreative und innovative Teams benötigen einen beständigen, konstruktiven Kommunikationsfluss, der gegenseitiges Verständnis, Zusammenarbeit, Problem- sowie Konfliktlösung und die persönliche Motivation nährt sowie einen stetigen Ideenaustausch begünstigt. Offene Kommunikation unterstützt das Verständnis für wechselseitige Stärken, Schwächen und Interessen, woraus, in Verbindung mit klaren Anweisungen, eine optimierte Aufgabenverteilung und gesteigerte Produktivität resultieren.

  • Gesteigerte Loyalität und höheres Engagement: Menschen entfalten sich am besten und arbeiten gerne in einer Umgebung, in der sie Ideen und Kritik offen aussprechen können und das Gefühl haben, dass ihr Input geschätzt wird, ein klares Verständnis der Unternehmensziele haben und Gelegenheit zur persönlichen Weiterentwicklung bekommen.

Somit ist es wenig verwunderlich, dass Unternehmen bei ihren Mitarbeitern – und vor allem bei Führungskräften - kultivierte Kommunikationsfähigkeiten suchen und diese unentbehrlich für die Karriere sind.

Warum die Beherrschung der hohen Kunst der Kommunikation Ihre berufliche Karriere fördert

Typische Führungsaufgaben umfassen Informationseinholung und -weitergabe, Problemdiskussionen und Konfliktlösung, die Kommunikation von Visionen, Zielen und Erwartungen oder die Interaktion mit Mitarbeitern, Führungskollegen, Vorgesetzen, Kunden und Lieferanten. Kommunikationsfähigkeit ist ein Muss in der heutigen hyper-verlinkten Geschäftswelt. Ein E-Mail fehlerfrei schreiben oder in verständlichen, kompletten Sätzen sprechen zu können reicht dabei schon lange nicht mehr.

Erfolgreiche Führungskräfte sind gefordert, die gesamte Klaviatur der hohen Kommunikationskunst zu beherrschen. Je internationaler das Unternehmen, desto mehr auch in Fremdsprachen, mindestens in Englisch. Werfen wir einen Blick auf einige Situationen, in denen die Fähigkeit, Gedanken, Gefühle oder Erwartungen klar zu kommunizieren oder Handlungen und deren Motive verständlich zu erklären, einen großen Unterschied machen:

Eigene Ideen überzeugend präsentieren

Solide Kommunikationsfähigkeiten helfen dabei, andere zu überzeugen und zu beeinflussen sowie die eigenen Ziele zu erreichen. Dazu bedarf es klarer Aussagen, logischer Schlussfolgerungen und leicht verständlicher, auf die Adressaten abgestimmter, Botschaften sowie überzeugender Nutzenversprechen und eindeutiger Handlungsappelle.

Egal, ob in einem informellen Vier-Augen-Setting oder einer formellen Gruppenbesprechung, die eigenen Ideen erfolgreich zu verkaufen erfordert ein Gespür dafür, unterschiedliche Persönlichkeiten mit ihren individuellen Motiven anzusprechen und mit möglichen Einwänden souverän umzugehen. Kommunikations-Profis konzentrieren sich dabei mehr auf die Empfänger als auf den Sender, sind in der Lage, sich in die Schuhe ihrer Zuhörer zu versetzen und machen sich Gedanken über deren Bedürfnisse, Bedenken und Motive, bevor sie sich ihre Argumente zurechtlegen.

Selbstbewusstsein und die Fähigkeit, Resonanz im Publikum zu erzeugen sowie eine Beziehung aufzubauen gehören beim Sprechen vor Publikum dazu, egal, ob es darum geht, ein Angebot beim Kunden überzeugend zu präsentieren, Ideen in einem Teammeeting oder bei einer Konferenz zu verkaufen oder einfach um Networking anlässlich eines Industrie-Events.

Erfolgreich Verhandeln und lukrative Geschäfte zum Abschluss bringen

In Verhandlungen sind es oft Nuancen in Körpersprache und Wortwahl sowie die Fähigkeit Zuzuhören, die den Ausgang maßgeblich beeinflussen und entscheiden, ob das Gegenüber den Verhandlungstisch verlässt oder Kompromissbereitschaft zeigt. Die Kunst des Verkaufens, egal ob es dabei um die eigene Person, ein Produkt oder eine Idee geht, basiert immer auch auf der Kunst, glaubhafte, authentische Geschichten zu erzählen und im Kopf des Gegenübers positive Bilder entstehen zu lassen.

Die eigenen Fähigkeiten verbessern und die Karriere vorantreiben

Wer in der Lage ist, deutlich zu machen, welche Ressourcen für die Zielerreichung benötigt werden, wo die persönlichen Stärken und Vorlieben liegen oder welche Informationen notwendig sind, um die richtigen Prioritäten setzen zu können, hilft seinen Vorgesetzten dabei, ihrer Aufgabe der individuellen Unterstützung und Förderung effektiv nachzukommen. Anweisungen oder Feedback genau folgen zu können und bei Bedarf klärende Fragen zu stellen macht es leichter, top Resultate zu liefern.

Um ein wertvolles Mitglied der Führungsriege zu sein, reicht eine brave Aufgabenerledigung allein nicht aus, sondern bedarf es auch der Fähigkeit, die eigenen Gedanken zu Verbesserungen von internen Prozessen, Produkten und Dienstleistungen klar zum Ausdruck zu bringen. Gerade als Führungskraft repräsentiert man tagtäglich das Unternehmen in schriftlicher und mündlicher Form. Professionalität und Aufmerksamkeit fürs Detail sind hier Voraussetzung und unterstützen das eigene Image.

Tadellose Schreibfähigkeiten sind nach wie vor gefragt. Prägnante, unmissverständliche E-Mails zu formulieren, aussagekräftige und übersichtliche Reports oder überzeugende Angebote zusammenzustellen sind nur einige Beispiele, wo es auf Makellosigkeit und die Kunst, den richtigen Ton zu treffen und Business-Etiketten einzuhalten ankommt. Als positiver Nebeneffekt hilft der Feinschliff der schriftlichen Ausdrucksweise auch dabei, die eigenen Gedanken zu strukturieren.

Erfolgreiche Führungsarbeit

Je besser eine Führungskraft kommuniziert, desto besser kann sie ihr Team managen. Präzise Kommunikation erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass das Team Anweisungen und Erwartungen versteht und die entsprechenden Handlungen setzt. Ob es dabei um Aufgabenverteilung, Delegation oder einfach die Bitte um Unterstützung geht, die Konzentration auf simple, umsetzbare und spezifische Instruktionen stellt sicher, dass die Adressaten verstehen, welche Ziele verfolgt werden und was konkret von ihnen erwartet wird. Das sorgt für weniger Missverständnisse und bessere Ergebnisse.

Mitarbeiter für die Unternehmensvision begeistern, für Ziel- und Erwartungs-Klarheit sorgen, delegieren oder Konflikte managen gehören zu den Kernaufgaben einer Führungskraft. Insbesondere die Weiterentwicklung der Mitarbeiter ist entscheidend für nachhaltigen Erfolg. Folglich sind die Bereitstellung konstruktiven, hilfreichen Feedbacks, der Verkauf eigener Ideen oder die Förderung eigenständiger Problemlösung unerlässliche Fähigkeiten. Somit sind wir wieder bei der feinen Kunst der Kommunikation angelangt, die in diesem Fall mit Teamgeist, Engagement, Loyalität und Zielerreichung belohnt wird.

Exzellente Führungskommunikation beschränkt sich aber nicht auf die Kunst, zu Menschen zu sprechen. Genauso wichtig sind die Fähigkeit, offene Kommunikation im Team und zwischen Abteilungen zu fördern, den Menschen zuzuhören und ihre Sorgen und Herausforderungen zu verstehen sowie ein offenes Ohr für Meinungen und Ideen zu haben und Wertschätzung zu vermitteln.

Tipps für eine gelungene Kommunikation

  1. Überlegen Sie vorab, was Sie mit Ihrer Kommunikation erreichen wollen und wer ihre Adressaten sind. Dies entscheidet über die Wahl des geeigneten Kommunikationsmediums und hilft Ihnen, Ihre Botschaft und Ihren Kommunikationsstil an die Empfänger anzupassen.

  2. Seien Sie kristallklar, präzise und am Punkt. Niemand hört gerne Schwaflern zu, die um den heißen Brei herumreden. Kurze, prägnante Sätze und der Einsatz von Metaphern, Geschichten und Sprachbildern helfen sicherzustellen, dass Ihre beabsichtige Botschaft zu den Empfängern ankommt.

  3. Achten Sie darauf, alle notwendige Information – und nur diese – bereitzustellen. Unpräzise, ungenügende Information kann genauso für Verwirrung, Missverständnisse und folglich Fehler sorgen, wie überladene, unnötige Kommunikation.

  4. Erarbeiten Sie eine klare Kernbotschaft und wiederholen Sie diese. Wenn Ihr Gegenüber nur eine einzige Sache mitnimmt, welche sollte das sein?

  5. Stellen Sie Fragen und hören Sie aufmerksam zu. Alle begabten Kommunikatoren sind ausgezeichnete Zuhörer. Kommunikation ist keine Einbahnstraße, sondern ein lebendiger Dialog. Intelligente Fragen zeigen nicht nur Interesse und sichern das Verständnis ab, sondern können auch Kompetenz beweisen und gezielte Erkenntnisse auslösen.

  6. Achten Sie auf Ihre Körpersprache. Diese kann das Gesagte unterstreichen oder untergraben.

  7. Egal, welchen Kommunikationskanal Sie verwenden, Höflichkeit, Klarheit und Fehlerlosigkeit sollen immer selbstverständlich sein.

Fazit

Hervorragende Kommunikatoren inspirieren zu Höchstleistungen, verbessern das Arbeitsklima und fördern Zusammenarbeit, Ergebnisse und Motivation. In Kommunikationstrainings für Führungskräfte zu investieren, lohnt sind definitiv. Führungskräften sei aber an dieser Stelle auch Eigeninitiative nahegelegt. Ein Feinschliff des persönlichen Kommunikationsstils fördert die Karriere und macht Sie zu besseren Führungskräften.

#kommunikation

© 2020 by Schilcher & Straight Consulting